Life Science
made in Göttingen

Mit der Life Science Factory möchten wir den wissenschaftlichen Fortschritt im Life-Science-Bereich fördern und die Forschung und Entwicklung innovativer Technologien mit einem klaren Anwendungsfokus stärken. Für Wissenschaftler und Forscherteams, die ihre ersten Schritte außerhalb akademischer Institutionen gehen wollen, bieten wir als Life Science Inkubator offene Büros, eine Prototyping-Werkstatt und ein breites Veranstaltungsangebot im Life Science Entrepreneurship Kontext.

Mehr erfahren
Maske

Vision

Göttingen als anerkannten Gründerstandort für Life Science Start-ups etablieren

Maske

Purpose

Mobilisierung unternehmerischer Kräfte, Identifikation von Zukunfts­technologien und Support von Life Science Ausgründungen und Start-ups

Maske

Facilities

Infrastruktur zum Forschen, Arbeiten und Prototypen bauen, eingebettet in ein dichtes Veranstaltungs­­programm

Maske

Timing

Bis Ende 2021 werden auf über 3.000 m² neue Räumlichkeiten mit modernsten Labor-, Büro- und Veranstaltungs­­räumen errichtet

Get the latest news

Auf dem Laufenden bleiben: Hier findest du alle News rund um die Life Science Factory und unsere Community.

Unsere Welt wird von Unternehmen verändert, die in Garagen gegründet wurden.

Was kannst du dann erst auf 600 m² starten?

Event Space

Räume mit inspirierendem und innovativem Charakter für Veranstaltungen in der Göttinger Innenstadt: Die Event- und Workshop-Location bietet offene Bereiche, flexible Flächen und ruhige Rückzugsorte und lässt sich den Anforderungen entsprechend gestalten.

Zum Event Space

Coworking

Flexibles Coworking in der Innenstadt für dein Projekt oder Unternehmen: Das Coworking Space im Herzen Göttingens lässt dich dank voll ausgestatteter Flächen direkt starten und passt sich deinem Bedarf von Mini-Membership bis hin zum festen Arbeitsplatz an.

Zum Coworking

Dry Lab

Das Dry Lab ist unsere Prototyping Werkstatt mit Laserdrucker, 3D-Druckern und hochwertigen Multi-Tools. Unsere Basis Workshops vermitteln das Know-How zu den Geräten und unsere Mitgliedschaftsmodelle sind passend für verschiedenste Projekttypen.

Zum Protoyping

Join our events

3
Dez

life science entrepreneurs talk with nanotemper

03. Dezember 2020 / 15:00 — 16:00 Uhr

Online Impulsvortrag mit Dr. Philipp Baaske mit anschließendem Q&A

In unserer Eventreihe "Life Science Entrepreneurs Talk" stellen sich in regelmäßigen Abständen Start-ups aus den Life Sciences vor, um über ihr Produkt oder ihr Verfahren zu sprechen. Interessierte und Gründer erhalten so Einblicke in den Werdegang des Startups und erhalten hilfreiche Tipps und Tricks im Life Science Entrepreneurs Umfeld. Wir freuen uns, dass wir am 03.12 Einblicke in den Werdegang von NanoTemper erhalten und laden alle Interessierten ein, sich für die Veranstaltung anzumelden!

Auszugs aus der Geschichte von NanoTemper:

"Die Reise für NanoTemper begann in den späten 2000er Jahren, als Philipp und Stefan als Doktoranden an der Ludwig-Maximilians-Universität München arbeiteten. Sie arbeiteten in der Abteilung für Physik und im Zentrum für Nanowissenschaften. Stefan stammte ursprünglich aus der Biochemie, während Philipp schon seit einiger Zeit in der Welt der Physik tätig war. Selbst innerhalb ihres Labors kollidierten ihre Wege nicht, bis sie gemeinsam an einem Projekt arbeiteten, das superschnelle Messungen an sich entfaltender dsDNA zum Ziel hatte. Dieses Projekt erforderte ein Fluorophor auf der DNA und einen Laser, der ihre Proben sehr schnell auf 110°C erhitzte.

Philipp und Stefan waren mit ihrem Forschungsprojekt erfolgreich und dieser Erfolg veranlasste sie, weiter darüber nachzudenken - wie könnten sie diese Technologie in der Laborforschung anwenden? Sie stellten fest, dass ihre Technologie gut für die schnelle Analyse der sich entfaltenden Nukleinsäuren geeignet war. Doch obwohl ihr Verfahren Zeit sparte, mussten Forscher, die mit Nukleinsäuren arbeiteten, oft auf zeitraubende PCR-Protokolle warten, um ihr Produkt zu amplifizieren, und ein paar Minuten am Ende ihres Prozesses einzusparen, war nicht von großem praktischen Nutzen. Die Zeitersparnis bei der sich entfaltenden Charakterisierung war einfach nicht sehr hilfreich, auch wenn die Verwendung eines Fluorophors dafür neu und interessant war.

Glücklicherweise wendeten Philipp und Stefan die Prinzipien der Wärmeveränderungen und Fluorophore auf ein neues Gebiet an: die Proteinbiophysik. Mit Stefans biochemischem Hintergrund und Philipps physikalischem und technischem Verständnis sowie mit ein wenig Hilfe von Charles Sorets Theorie der Thermodiffusion von 1879 fanden sie einen Weg, die Stärke der Wechselwirkungen in Lösung zu messen.

Es bestand ein offensichtlicher und unmittelbarer Bedarf für diese Technologie. Forscher in der Welt der Proteinbiophysik hatten lange Zeit SPR, ITC und Fluoreszenzpolarisation verwendet, um Wechselwirkungen zwischen biologischen Molekülen zu messen, aber es gab Nachteile dieser Methoden - Probenverbrauch, Immobilisierung, Pufferbegrenzungen usw. Die neue Technologie von Philipp und Stefan war in dieser Hinsicht nicht eingeschränkt, und sie hatten ein System entwickelt, das bei der Temperaturerhöhung kleiner Probenmengen von nur wenigen Grad unglaublich präzise war."

Wer wissen möchte, wie die Geschichte weitergeht und welche Tipps der Gründer Phillip Baaske für Start-ups bereithält, der ist herzlich eingeladen, dies in unserem Life Science Entrepreneurs Talk zu erfahren. Selbstverständlich wird es die Möglichkeit geben, individuelle Fragen an unseren Referenten zu stellen.

9
Dez

AHEAD Life Science Track 3. Check-in - Go to market

09. Dezember 2020 — 10. Dezember 2020 / 09:00 — 17:00 Uhr

Im dritten Check-in unseres AHEAD Life Science Tracks legen wir den Fokus auf "Go to market". Wir werden unsere Teams gemeinsam mit unseren Lead-Coaches Grit Zahn, Thomas Reichthalhammer und Magdalena Kempa darauf vorbereiten, wie Investoren angesprochen werden und nutzen den ersten Veranstaltungstag, um uns dem Pitch zuzuwenden. Am Abend des 9. Dezember werden unsere Teams die Möglichkeit erhalten, beim 2. Life Science Pitch Bowl ihre Projekte vor einer Fachjury, bestehend aus Julian Zachmann und Marco Masia, zu pitchen.

Zum Programm des Check-ins mit Fokus "go to market" gehören folgende Vorträge:

"Decision Making in Venture Capital" - Julian Zachmann, HTGF
"Investor Readiness: Selected Topics" - Philipp Hartmann, PwC

Da wir wie im vergangenen Jahr einige Vorträge im Rahmen des AHEAD Programms öffentlich gestalten wollen, laden wir alle Interessierten dazu ein, sich für die Vorträge anzumelden. Nach den Vorträgen wird es jeweils die Möglichkeit geben, sich mit den Referierenden auszutauschen und in Diskussion zu treten.

Daneben besteht der Check-in insbesondere aus intensiven 1on1-Coachings, in denen unsere Teams bedarfsgerecht mit den jeweiligen Experten an ihren Herausforderungen arbeiten.

9
Dez

Life Science Pitch Bowl

09. Dezember 2020 / 18:00 — 20:00 Uhr

Online Pitch-Event zum Abschluss des AHEAD Life Science Tracks

Die von Sartorius initiierte Life Science Factory veranstaltet am 9. Dezember 2020 ab 18:00 Uhr gemeinsam mit der Gründungsförderung der Georg-August-Universität Göttingen den Life Science Pitch Bowl.

Der Life Science Pitch Bowl stellt die Abschlussveranstaltung des Life Science Tracks aus dem Fraunhofer AHEAD Programm dar: Ein halbjähriges Accelerator-Programm zur bedarfsgerechten Unterstützung von Life Science Start-ups aus Forschungsinstituten. Gründerinnen und Gründer aus den Lebenswissenschaften, die den Schritt aus den Instituten in die Wirtschaft wagen möchten, wurden durch erfahrene Life Science UnternehmerInnen und Coaches durch Fachvorträge, Workshops und 1-on-1 sessions unterstützt.

Am Abend des Life Science Pitch Bowl und zum Abschluss des AHEAD Life Science Tracks werden einige GründerInnen die Möglichlichkeit erhalten, ihre Gründungsidee vor einem breiten Publikum zu präsentieren.

Die Bandbreite der teilnehmenden Teams des diesjährigen AHEAD Life Science Tracks zeigt die Vielseitigkeit des Life Science Bereichs auf. Die Teams deckten Projekte aus den Bereichen der industriellen Biotechnologie, klinischen Medizin, Medizintechnik und Life Science Tools & Software ab.

Was die Gäste an diesem Abend erwartet:

Aufstrebende Start-ups werden sich und ihre Gründungsidee in Pitches präsentieren - und erhalten im Anschluss Feedback aus einer Fachjury, bestehend aus erfahrenen Gründern und Investoren.

Die Life Science Factory lädt Gründungsinteressierte, WissenschaftlerInnen, Unterstützer, Studierende, Innovatoren und UnternehmerInnen herzlich dazu ein, an diesem Abend aufstrebende Start-ups kennenzulernen und mit den inspirierenden Gründern und Gründerinnen in Kontakt zu kommen!

Eine Anmeldung ist erforderlich, damit der Einwahl-Link per E-Mail zugestellt werden kann.

Instagram Instagram Instagram

Mit der Anzeige dieses Instagram-Feeds erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies durch Instagram einverstanden. Dies kann Analysen, Personalisierung und Werbeanzeigen umfassen.

Erfahren Sie mehr

OK

Keep in touch!

Als Teil unserer Community erhältst du Event-Einladungen und News als erstes. #nospam

    Workshop-Anmeldung

      Kontaktformular