Folgt eurer Leidenschaft
Folgt eurer Leidenschaft

24. November 2023

Life ScienceEntrepreneurship

Das Start-up Cultimate ist Teil der Life Science Factory: In diesem Interview erzählen die Gründer:innen mehr

Stellt euch und euer Start-up doch kurz unseren Lesern vor!
George Zhelezny: Cultimate Foods ist ein Startup im Bereich der zellulären Landwirtschaft, das zell-kultiviertes Fett als Zutat für Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis herstellt. Im Gegensatz zu anderen Fettalternativen ahmen wir die Struktur von tierischem Fettgewebe nach, wobei der Schwerpunkt auf intramuskulärem Fett liegt, das sich als feine Marmorierung im Muskelgewebe von hochwertigem Fleisch zeigt.

Das Produkt wird als B2B-Zutat an Lebensmittelhersteller geliefert, um die sensorischen Eigenschaften (z.B. Geschmack, Saftigkeit, Konsistenz) alternativer Fleischprodukte zu verbessern und den weltweiten Fleischkonsum zu verringern.

George Zhelezny: Founder&CEO of Cultimate
Ich leite mit Leidenschaft ein Unternehmen für zelluläre Landwirtschaft, Cultimate Foods! Als CEO steuere ich die strategische Entwicklung, die nachhaltige finanzielle Leistung und die Beziehungen zu Investoren.

Zuvor habe ich Greenwise, ein Unternehmen für pflanzliches Fleisch, geleitet. Außerdem habe ich eine Finanzabteilung und Teilbereiche in der Öl- und Gas- sowie der FMCG-Branche geleitet. Durch meine langjährige Tätigkeit im Finanzbereich von Unternehmen und Start-ups habe ich gelernt, sowohl den Unternehmergeist als auch die wirtschaftliche Vernunft zu schätzen und zu erweitern.

Eugenia Sagué: CEO & Co-Founder
Ich bin seit vielen Jahren im Bereich der alternativen Proteine tätig und bin davon überzeugt, dass die Wissenschaft der Schlüssel zur perfekten Lösung ist, um unser nachhaltigkeits- und ethikunbewusstes Ernährungssystem zu verbessern und zu transformieren. Bevor ich Cultimate Foods gründete, sammelte ich umfangreiche Erfahrungen in der alternativen Proteinindustrie durch Positionen bei ProVeg International, Heura Foods, ProVeg Incubator und V-Label. Mein Hintergrund liegt im Bereich Recht und Strategic Business Management.

Jordi Morales-Dalmau: CTO & Co-Founder
Als erfahrener Biotechnologe, bin ich spezialisiert auf die Automatisierung von Bioprozessen, Bioreaktoren und kultivierte Produkte. Als Mitbegründer und CTO bei Cultimate Foods habe ich es mir zum ziel gesetzt, Innovation und Nachhaltigkeit in der Lebensmittelindustrie voranzutreiben. Darüberhinaus bin ich Mentor für aufstrebende Fachleute und als FoodHack-Botschafter ein begeisterter Verfechter von FoodTech.

Warum habt ihr euch entschieden, ein Unternehmen zu gründen?
Jordi Morales-Dalmau: Wir haben aus unseren Erfahrungen erkannt, dass es bisher keine perfekte Lösung für Fleischalternativen gibt. Gleichzeitig möchten wir einen Beitrag zur Reduzierung von Abholzung, zur Verringerung von Treibhausgasemissionen und zur Minimierung der Massentierhaltung leisten.

Wie habt ihr euch als Gründerteam zusammengefunden?
Eugenia Sagué: Der ProVeg Incubator hat uns zusammengeführt. Dieses Programm unterstützt Start-ups und Unternehmer im Bereich pflanzliche Ernährung und alternative Proteinquellen. Eugenia war bei ProVeg tätig, George nahm mit seinem ersten Startup daran teil, und Jordi war Mentor bei ProVeg.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag bei euch aus?
George Zhelezny: Aus Sicht eines unserer Zellbiologen im Team läuft ein normaler Arbeitstag in der Life Science Factory so ab, dass wie um 08Uhr im Co-Workingspace ankommen und unseren Arbeitsplatz vorbereiten. Wir sehen uns die Tasks des Tages an und buchen, falls es noch nicht passiert ist, unser Equipment für den Tag. Eine halbe Stunde später geht es dann ins Labor zum Experimentieren. In der Mittagspause treffen wir uns mit unseren Kolleg:innen in der Gemeinschaftsküche und tauschen uns über unsere Arbeit aus.

Danach geht es zurück ins Büro, um im Meeting alle Team-Angelegenheiten zu besprechen oder einfach anfallende Arbeiten zu erledigen. Am Nachmittag stehen wir dann wieder im Labor, um die Experimente zu finalisieren und auszuwerten. Vor dem Feierabend überprüfen wir noch einmal was eventuell für den nächsten Tag an Geräten gebucht werden muss und schreiben alle Pläne auf, damit wir am nächsten Tag gut starten können.

Was unterscheidet euch von anderen Unternehmen?
Eugenia Sagué: Die Vision die Zukunft der Lebensmittelproduktion durch Innovation und mit weniger Tieren oder sogar ohne zu gestalten!

Eine große Chance, geschmacklich zu gewinnen, sind hybride Produkte – eine Kombination aus pflanzlichem Eiweiß und zellbasierten Zutaten, wie z.B. kultiviertes Fett. Mit Cultimate haben wir eine alternative Fettzutat entwickelt, die den authentischen Fleischgeschmack und die Textur von pflanzlichen Fleischprodukten verbessert. Durch den Einsatz moderner Zellkulturtechniken züchten wir echte Fettzellen, ohne dass Tiere zu Schaden kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck an unserer revolutionären Zutat, die den Geschmack und das Aroma von Fleisch auf pflanzlicher Basis auf ein Niveau heben wird, das dem von herkömmlichem Fleisch in nichts nachsteht.

Wer ist eure Zielgruppe?
Jordi Morales-Dalmau: Unser ultimatives Ziel ist es, Tiere aus der Nahrungskette zu verbannen, indem wir die Symbiose aus wissenschaftlichen und technologischen Innovationen fördern.

Die Hauptzielgruppe sind Menschen, die Fleisch lieben und in Fleischprodukte in ihrer Ernährung konsumieren. Cultimate Fat” wird alle Eigenschaften von Fleisch liefern, die derzeit in den verfügbaren Fleischalternativen fehlen.

Warum habt ihr euch für die Life Science Factory beworben?
George Zhelezny: LSF bietet eine ideale Lösung für Early-Stage-Startups, die unmittelbar mit der Forschung und Entwicklung ihrer Produkte beginnen möchten, ohne hohe Anfangsinvestitionen tätigen zu müssen. Nach Vertragsunterzeichnung können Sie fast am nächsten Tag mit Ihrer Arbeit starten

Wie werdet ihr unterstützt?
Eugenia Sagué: Wir haben unsere erste Finanzierungsrunde (Pre-Seed) erfolgreich von Investoren abgeschlossen. Für die Zukunft hoffen wir darauf, zusätzliche staatliche Zuschüsse zu erhalten.

Wo seht ihr euch und euer Start-up in fünf Jahren?
Jordi Morales-Dalmau: Das klare Ziel besteht darin, eine game-changing Technologie zu entwickeln und kontinuierlich zu verbessern, die es Lebensmittelproduzenten ermöglicht, eine neue Generation schmackhafter Fleischalternativen auf den Massenmarkt zu bringen und dabei das Leben von Tieren und Menschen nachhaltig zu verbessern.

Welche drei Tipps würdet ihr angehenden Gründenden mit auf den Weg geben?
Eugenia Sagué: Folgt eurer Leidenschaft, baut ein starkes Netzwerk auf und lernt aus euren Erfahrungen.

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Instagram Instagram Instagram

Mit der Anzeige dieses Instagram-Feeds erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies durch Instagram einverstanden. Dies kann Analysen, Personalisierung und Werbeanzeigen umfassen.

Erfahren Sie mehr

OK

Keep in touch!

Als Teil unserer Community erhältst du Event-Einladungen und News als erstes. #nospam

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google. Dies kann Analysen, Personalisierung und Werbeanzeigen umfassen.

Erfahren Sie mehr

Ok

    Anmeldung

    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.

    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

      Kontaktformular

      Keine ausgewählt

      Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.

      Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung